Ein Findling für die Freundschaft

Der Stein hat seinen Platz gefunden!  

Einen Findlingstein aus den Tiroler Alpen haben Sulzfelds Bürgermeister Jürgen Heusinger und der Vorsitzende der Reservistenkameradschaft Sulzfeld, Werner Heusinger, feierlich am Dorfplatz in Sulzfeld enthüllt.  

Zum Andenken an eine fast 40-jährige Freundschaft mit der Aschbacher Schützenkompanie Achenkirch in Tirol hat dieser große Stein, den Pastoralreferent Thomas Hart segnete, hier seinen neuen Platz gefunden. Den Steinblock hatten im Jahre 2009 Hauptorganisator und Ehrenvorsitzender der Reservistenkameradschaft, Albert Krug, zusammen mit Werner Heusinger, Willi und Stefan Messner aus Achenkirch ausgesucht. Leider ist der Organisator Albert Krug im Vorjahr verstorben. Deshalb wurde auf der Erinnerungstafel des Steines neben dem Sulzfeld-Lied "Mein Sulzfeld dort im Grabfeld liegt..." auch an ihn gedacht.

Bürgermeister Jürgen Heusinger brachte den über zwei Tonnen schweren Findling im Vorjahr von Achenkirch nach Sulzfeld. Richard Streit, Werner und Jürgen Heusinger gaben dem Koloss seinen vorläufigen Platz. Im Zuge der Dorfplatzumgestaltung wird der Findling dann seinen endgültigen Platz finden, so Bürgermeister Heusinger. Die Sulzfelder Musikanten unter Josef Guck spielten zünftig auf und gaben der Feier einen würdigen Rahmen.

stein_einweihung stein_