22. Landesjungschützenschießen

Landesüblicher Empfang bei der Preisverteilung in Achenkirch.  

Beim 22. Landesjungschützenschiessen am 22. Mai ermittelten Jungschützen und Jungmarketenderinnen von Nord – Ost und Südtirol, in den Schießständen von Achenkirch und Eben/Maurach ihren Schützenkönig. Den Ehrenschutz übernahmen Bgm. Stephan Messner, Bgm. Josef Hausberger, Baon. Kdt. Mjr. Karl Josef Schubert und Ehrenmjr. Hubert Danzl.

Trotz des frühen Wettkampfbeginns um 07:30 Uhr kämpften alle 284 Kinder von 23 Bataillonen mit Ehrgeiz und vollster Konzentration um die meisten Ringe bzw. den besten Teiler. Nach dem Schießen besuchten viele Kinder das Traktormuseum in Maurach oder das Heimatmuseum in Achenkirch. Einige Jugendliche verbrachten auch Zeit auf der MS Tirol bei einer Seerundfahrt am Achensee. 

Der Offizielle Festakt mit einem landesüblichen Empfang vor dem Gemeindehaus in Achenkirch, begann mit einem flotten gespielten Marsch der Bundesmusikkapelle Achenkirch. Anschließend meldete der Stellvertretende Baon. Kommandant Gerhard Danzl dem neu gewählten Landeskommandanten Major Fritz Tiefenthaler und anderen zahlreich Ehrengästen das Antreten der Ehrenkompanie, der Schützenabordnungen und der teilnehmenden Jungschützen mit Betreuern. Der Pfarrer des Seelsorgeraums Achental, Adam Zasada zelebrierte anschließend eine würdige Messe, die musikalisch vom Achensee Brass umrahmt wurde. Nach einem kurzen Umzug der Formationen rund um das Zentrum begann mit leichter Verspätung die lang ersehnte Preisverteilung. Geleitet wurde diese von Mario Moser, Jungschützenbetreuer der Aschbacher Schützenkompanie und des Schützenviertel Unterland. 

Zur Preisverleihung durfte Mario Moser Bürgermeister Stephan Messner von Achenkirch, Vizebürgermeister Josef Rieser von Eben/Maurach, den Landeskommandanten Major Fritz Tiefenthaler, Bundesgeschäftsführer Stellvertreter Major Walter Flory, Stellvertretender Viertel Unterland Kommandant Major Josef Bockenauer, Landesjungschützenbetreuer Major Patrick Niederpacher, Viertel Oberland Kommandant Fritz Gastl, Bundesbildungsoffizier Hartwig Röck, Bundesgeschäftsführer von Süd Tirol, Major Günther Ploner, Bundesbildungsreferent Major Joachim Schwienbacher, sowie Bundesbildungsreferentin Sonja Oberhofer. Ebenso waren auch Ehrenmajor Hubert Danzl, Ehrenkranzträger Karl Moser und Maria Jaud sowie Standartenpatin Brigitte Moser anwesend. Von der Schützengilde war Oberschützenmeister Josef Bamberger aus Achenkirch und Herma Resch dabei.

 Zum Abschluss überreichte der Vorjahres-Landesjungschützenkönig von Nord - Ost Tirol, Martin Höger, dem neuen Schützenkönig Markus Lintner von der Schützenkompanie Weerberg, die Schützenkönigskette. Die Schützenkönigskette von Süd Tirol gewann Bernard Johannes aus Kaltern. Das Schützenbataillon Schwaz konnte den Vorjahressieg in der Mannschaftswertung mit 497,1 Ring wiederholen. Großen Anteil am Mannschaftssieg hatten die Aschbacher Jungschützen Julian Busslehner ( 101,0 Ring) als bester Schütze vom Baon Schwaz sowie Josef Bamberger jun, der mit 100,5 Ring knapp hinter Julian lag. Julian wurde in der Gruppe JG 95/96 zweiter und Josef dritter. Die Jungschützen-Kameraden aus Eben/Maurach erreichten mit Florian Gürtler (94,8 Ring) und Lukas Filzer in der Klasse JG 99/00 den vierten bzw. den siebten Rang. Dazu belegte Florian Gürtler in der Wertung um die Königskette mit einem Teiler von 16,0 den vierten Platz.

Als Organisator des 22. Landesjungschützenschiessen bedankt sich Jungschützenbetreuer Mario Moser für die Unterstützung und Hilfe:

Bei derer Gemeinde Achenkirch, bei der Gemeinde Eben Maurach, beim Jungschützenbetreuer Eben/Maurach Anton Brunner, beim Jungschützenbetreuer Rudolph Gugg, bei der Schießauswertung Rene Weißkopf mit Mannschaft, beim Kassier Alfred Eder mit Mannschaft, bei der Schützengilde Eben/Maurach, bei der Schützengilde Achenkirch, für die Verpflegung dem Felderer Stadl in Maurach und dem SV Achenkirch. Beim Traktormuseum und Heimatmuseum für den gratis Eintritt und Führungen, bei der Achensee Schifffahrt für die günstigen Preise, bei Pfarrer Adam Zsasada für die schöne Messe, beim Achensee Brass und der BMK Achenkirch für die würdige Umrahmung der Veranstaltung. Bei der FF Achenkirch für den Absperrdienst. Sowie bei den Gemeindemitarbeitern Stephan Woloschyn und Tanja Scherler.

Folgende Firmen unterstützten durch großzügige Spenden den Ankauf der Sachpreise und Pokale:

Hochalmlifte Christlum, Achentaler Glaskunst, Firma Swietelfsky, Elektro Moser, Gasthof Fischerwirt, Gasthof Marie, Almgasthof Huber, Cafe Adler, Genießerwirtshaus Alpin, See Eck, Huber Transporte Gmbh, Zimmerei Klingler, Transporte Grauss, Loden Gschwentner.

Preisverteilung des 22. Landesjungschützenschiessens Preisverteilung des 22. Landesjungschützenschiessens Preisverteilung des 22. Landesjungschützenschiessens
Preisverteilung des 22. Landesjungschützenschiessens Preisverteilung des 22. Landesjungschützenschiessens Preisverteilung des 22. Landesjungschützenschiessens
Preisverteilung des 22. Landesjungschützenschiessens Preisverteilung des 22. Landesjungschützenschiessens Preisverteilung des 22. Landesjungschützenschiessens
Preisverteilung des 22. Landesjungschützenschiessens   

Mehr Bilder können Sie betrachten unter:  https://picasaweb.google.com/106052883132477449534/Landesschiessen2011?authkey=Gv1sRgCNjm3N7NvOWFOw#