Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen und Ehrungen

Neuwahlen und Ehrungen verdienter Schützenkameraden.
Bei der diesjährigen Jahreshauptversammehrungen_jhvlung am 4. November  wurden in Dank und Anerkennung für besondere Verdienste um die Aschbacher Schützenkompanie Herr Willi Messner zum Ehrenobmann und Ehrenoberleutnant, Herr Rudolf Gugg zum Ehrenjungschützenbetreuer und Herr Benedikt Rupprechter zum Ehrenfähnrich ernannt.

Nach 8 Perioden bzw. 24 Jahre als Obmann wurde Willi Messner, die gute Seele der Kompanie, für seine Verdienste geehrt. Ausgezeichnet mit der Tiroler Vereinsnadel in Gold, der Verdienstmedaille des Landes Tirol, der Verdienstmedaille in Gold und aller Langjährigkeitsmedaillen vom Bund der Tiroler Schützen ist er seit 57 Jahren stets ein Vorbild an Einstellung und  Verlässlichkeit für die Schützenkameraden. Willi Messner war 25 Jahre Fähnrich und 12 Jahre Oberleutnant unserer Kompanie sowie 18 Jahre Mitglied des Bataillon-Vorstandes Schwaz und Delegierter im Bundesausschuss. Er war als Obmann hauptverantwortlich für die Organisation und die Durchführung von drei Bataillons-Schützenfesten. Unter seiner Führung wurden das Kriegerdenkmal und die Schanzkapelle renoviert sowie die Gedenkstätte auf der Falkenmoosalm neu errichtet.Rudolf Gugg ist 1959 in die Kompanie eingetreten und war 9 Jahre Stellvertretender- und 21 Jahre als Jungschützenbetreuer immer für unsere Jugend im Einsatz. In diese Zeit fällt auch die Anschaffung unserer neuen Jungschützenstandarte.Benedikt Rupprechter ist seit 37 Jahren aktiver Schütze und war in dieser Zeit 3 Jahre als Schriftführer, 15 Jahre als Fähnrich und 20 Jahre als Kassier immer zuverlässig und mit großem Einsatz für unsere Kompanie tätig.

Unser 1. Leutnant und Waffenmeister Hubert Rainer wurde für seinen vorbildlichen und verantwortungsvollen Einsatz in unserer Kompanie, weit über die normale Pflichterfüllung hinaus, mit der Bronzenen Verdienstmedaille des Bundes der Tiroler Schützen ausgezeichnet.

Zum neuen Obmann und Oberleutnant wurde mit Alfred Eder ein Schütze gewählt, der  zuvor als Kassier und  Fähnrich auch schon viel Einsatz und Verantwortung für unsere Kompanie übernommen hatte und beim diesjährigen Bataillonsfest sein gutes Organisationstalent unter anderem mit dem Verfassen der Festschrift schon beweisen konnte. Zu seinem Stellvertreter wurde der Schriftführer und 2. Leutnant Wolfgang Kofler gewählt, der seit 15 Jahren als Mitglied im Vorstand tätig ist.Als neuer 1. Fähnrich und Träger der Herz-Jesu-Fahne wurde Albert Gürtler gewählt. Neu in dieser Funktion sind Huber Wolfgang als 2. Fähnrich mit der „Franzosen Fahne“ sowie Martin Müller als 3. Fähnrich mit der Vereinsfahne. Zusätzlich dazu wurde Martin Müller noch zum neuen Kassier der Schützenkompanie gewählt.

Der Vorstand der Aschbacher Schützenkompanie wünscht allen neu gewählten  Funktionären mit ihren Aufgaben viel Erfolg und gutes Wirken.